Niloufar Shirani

*1985 in Esfahan

Ausbildung

2023

Diplom an der Akademie der Bildenden Künste München (Klasse Karin Kneffel)

2019

Master of Fine Arts in Bildhauerei (Keramik) an der Fachhochschule Koblenz (IKKG), Deutschland

2013

Master of Fine Arts in Malerei an der Art University, Tehran, Iran

2009

Bachelor of Fine Arts an der Kunstuniversität von Isfahan, Iran

Ausstellungen (u.a.)

2023

Mandarian Oriental Hotel, München

2022

Denkraum Deutschland, Pinakothek der Moderne, München

Penzberg Museum, Bayern

2021

Art-Tausch, New York

2020

Auf Sicht, Kunstraum Harbeck, Puchheim

Pale Blue Dot, Weltraum, Munich

2019

“Season may change”, Sayner Hütte, Koblenz

2018

Keramikmuseum Westerwald, Koblenz

2017

IKKG, Koblenz

Isfahan Museum für zeitgenössische Kunst, Iran

KM 570 Kunstverein Mittelrhein, Koblenz

2016

Polish children in Iran. REFLECTIONS, finanziert vom polnischen Ministerium für Kultur und Nationales Erbe , BWA Galeria Walbrzych, Poland

Klosterpresse e.V., Frankfurt

2015

Lodz, Poland

2014

The Gallery of Public Library of Walbrzych, Poland, Jun 2014

2011

Museum Imam Ali, Tehran, Iran, Nov 2011

2010

9th Biannual of Ceramic, Tehran-semnan, Iran, Jun 2010

Preise

2023

CEU Loves Kunst, Art Award (Third Prize), Club Europäischer Unternehmerinnen

2020

LFA Förderbank Bayern

2018

DAAD-Stipendiatin

2016

Polish Culture Ministry

Mehr Infos: www.niloufarshirani.com

Biography

Geboren 1985 in Esfahan, Iran, studierte Niloufar Shirani zunächst Malerei an der Universität Teheran, wo sie 2013 ihren Master of Fine Arts machte. Seit 2017 ist sie an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Prof. Karin Kneffel. Parallel studierte sie Skulptur (Keramik) am Institut für Künstlerische Keramik und Glas (IKKG) der Hochschule Koblenz und schloss dort 2019 mit dem Master ab. Sie war DAAD-Stipendiatin. Für ihre Arbeit „Reflection. Polish Children in Iran“ wurde sie vom polnischen Kultusminsterium ausgezeichnet.

Ihre Arbeiten wurden u.a. im Isfahan Museum of Contemporary Art im Iran, in der BWA Gallery Walbrzych in Polen, im Kunstraum Harbeck in Puchheim, im Keramik Museum Westerwald in Koblenz, im Kunstverein Mittelrhein in Koblenz und in der Galerie Noah in Augsburg gezeigt. Niloufar Shirani lebt und arbeitet in München.

Werke

News

Publications

Exhibitions

Anfrage stellen